Der Klassische Sonntag 2018

Ja! Das Irresistible Wiesenburg Quartett und Orchester kehren mit der klassischen Sonntagsreihe zurück.
In dem Quartett und dem Orchester wirken verschiedene talentierte Musiker abwechselnd mit. Das IWQ und IWO proben nur ein Mal vor jedem Konzert, um das spannende Gefühl zu vermitteln jede Perforance aus dem Bauchgefühl heraus zu spielen.

Shasta Ellenbogen

Foto: Lux Faber

Werkhalle Wiesenburg präsentiert: Der klassische Sonntag in Artloft Berlin

Ab November wird das IWO im Artloft Berlin spielen.
Wir freuen uns darauf, sie im April 2019 wieder in der Werkhalle Wiesenburg begrüßen zu dürfen!

Artloft Berlin, Gerichtsstraße 23, 13347 Berlin-Wedding

16. Dezember

Das Irresistible Wiesenburg Orchester unter der Leitung von Shasta Ellenbogen

Dieser wunderbare Abend begann mit dem Bach Brandenburg Concerto Nr. 3, gefolgt von Tschaikowskis Nussknacker-Suite.

Info-Schnipsel:
1721 verkaufte Bach das Manuskript der Brandenburg Concertos für 24 Groschen in Silber (nicht viel mehr als 20 Euro in moderner Währung) und scheint ohne Kommentar archiviert worden zu sein. Die Stücke wurden mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nicht in Berlin aufgeführt, da König Friedrich Wilhelm I. die preußische Hofkapelle nach seiner Krönung aufgelöst hatte und das Privatorchester von Christian Ludwig nicht über die notwendigen Musiker verfügte. Die Concertos wurden schließlich 1849, fast 130 Jahre nach ihrer Entstehung, wiederentdeckt und veröffentlicht.

Tschaikowskis Nussknackerpartitur ist zu einer seiner berühmtesten Kompositionen geworden, insbesondere die in der Suite vorgestellten Stücke. Die Partitur zeichnet sich unter anderem durch die Verwendung der Celesta aus, einem Instrument, das der Komponist bereits in seiner viel weniger bekannten sinfonischen Ballade The Voyevoda eingesetzt hatte.

Bach Brandenburg Concerto Nr 3
Tschaikowski Tanz der Rohrflöten

11. November

Die Sinfonie C-Dur I:60 komponierte Joseph Haydn im Jahr 1774 während seiner Anstellung als Kapellmeister beim Fürsten Nikolaus I. Esterházy. Das Werk ist als Schauspielmusik konzipiert und trägt den Beinamen „Il distratto“ („Der Zerstreute)“.

Shasta Ellenbogen und Marketa Janouskova spielten drei Madrigale von Martinu als Einführung in das abendliche Konzert.

Musiker:

Geige:
Marketa Janouskova
Ling Show Lee
John Young
Leo Thouvenin Masson
Bratsche:
Shasta Ellenbogen
Cello:
Marie Claire Schlameus

Bass:
Adam Goodwin
Oboe:
Rafael Landzbaum
Matthias Haase
Waldhorn:
Elliot Seidman
Morris Kliphuis
Percussion:
Martin Perret

Haydn-Simphonie in C-Dur 1:60 – Adagio
Martinu, Madrigal

7. Oktober

The Irresistible Wiesenburg Orchestra – Divertimento für Streichinstrumente BB188

Béla Bartók schrieb Divertimento für Streichinstrumente sehr schnell über 15 Tage zwischen dem 2. und 17. August 1939 in Saanen, Schweiz, während er und seine Frau zu Gast bei Paul Sacher waren. Sacher war ein angesehener Philanthrop und Dirigent von unstillbarer musikalischer Neugierde, der 1929 im Alter von 20 Jahren das Basler Kammerorchester gründete und sich daran machte, Werke von führenden Komponisten in Auftrag zu geben.

Mit
Geige: Marketa Janouskova, Ling Show Lee, John Robinson Young, Eva Sarcletti, Olga Caceanova
Bratsche: Shasta Ellenbogen, Dilhan Kantas
Cello: Marie Claire Schlameus, Liron Yariv
Bass: Adam Goodwin

Der Abend begann mit Marketa Janouskovas großartigen Aufführung der Komposition ihres Vaters.

24. August

Was gibt es Schöneres, als zwei tolle Festivaltage mit dem Irresistible Wiesenburg Quartett zu beenden!

Sheila Jaffe – Geige
Ling Show Lee – Geige
Shasta Ellenbogen – Bratsche
Mischa Meyer – Cello
spielt BeethovenRasumovsky Quartett und Tschaikowsky Quartett

12. August

Ein weiterer schöner Auftritt des Irresistible Wiesenburg Quartetts.

Der Abend begann mit Bachs Suite für Solocello Nr. 6 in D-Dur Prelude von Shasta Ellenbogen.

Und diese Woche
Chatstchatur Kanajan – Geige
Ling-Show Lee – Geige
Shasta Ellenbogen – Bratsche
Natasha Jaffe – Cello
wurden vom Klarinettisten Noam Carmon begleitet, um Mozarts Klarinettenquintett aufzuführen.

Bach Suite für Solocello Nr. 6 Prelude

Mozart Klarinettenquintett – Ausschnitte

22. Juli

Das Quartett spielt Weberns Lansamer Satz und Schumanns Quartett in a-Moll im Rahmen der Ausstellung Skogsbilder von Joakim Heidvall.

mit
Amane Horie – Geige
Ling-Show Lee – Geige
Shasta Ellenbogen – Bratsche
Lilia Keyes – Cello

Diese Woche gesellt sich das Duo Apokeepsing dazu. Rachel Susser (Flöte) und Lilia Keyes (Cello) werden ihr neuestes Projekt, Immediacy:Unmittelbarkeit, aufführen. Das 45-minütige Programm, das von den Schriften von Heinrich Jacoby, Elsa Gindler u.a. inspiriert ist, verbindet klassische Kompositionen mit Improvisation und gesprochenem Wort (Englisch und Deutsch) und ist Teil einer kontinuierlichen Zusammenarbeit zwischen der Flötistin Rachel Susser und der Cellistin Lillia Keyes. Diese spannende und zugleich introspektive Synthese von Musik und Text lädt zum Nachdenken über Fragen der Verkörperung, des Instinkts, des Selbstbewusstseins und des Vertrauens ein.

Auch Marcel aus Iran trat kurz auf.

Langsamer Satz by Webern

Brahms intermezzo op 119 no 3

Marcel

Classical Sundays - Apokeepsing

Apokeepsing

8. Juli

Das Quartett, mit neuem Gast Lilia Keyes am Cello, spielt Schubert in der Ausstellung Skogsbilder von Joakim Heidvall.

mit
Chatstchatur Kanajan – Geige
Ling-Show Lee – Geige
Shasta Ellenbogen – Bratsche
Lilia Keyes – Cello

Marcel

24. Juni

Ein verzauberter Abend mit The Irresistible Wiesenburg Quartet – Puccinis Chrysantheme

mit
Leo Thouvenin-Mason, Geige
Ling Show Lee, Geige
Shasta Ellenbogen, Bratsche
Marie Claire Schlameus, Cello

20. Mai

Classical Sunday - Irresistible Wiesenburg Quartet - Werkhalle Wiesenburg Berlin

Ein Abend mit ‘Balsam für die Seele’ vom Irresistible Wiesenburg Quartett, unseren hochbegabten, professionellen Musikern. Für diese Performance wurde das Quartett zum Quintett für Mozarts Quintett in g-Moll KV 516.

Chatschatur Kanajan, Geige
Marketa Janouskova, Geige
Shasta Ellenbogen, Bratsche
Dilhan Kantas, Bratsche
Marie Claire Schlameus, Cello

Auch ein schönes Cello-Solo von Marie Claire Schlameus wurde den Gästen präsentiert.

6. Mai

Wieder einmal wunderschöne Aufführungen zeitgenössischer Stücke für ein Streichquartett von The Irresistible Wiesenburg Quartett.

Lineup:
Anna Eichholz, Geige
Simon Goff, Geige
Shasta Ellenbogen, Viola
Alice Dixon, Cello

The Irresistible Wiesenburg Quartet - Classical Sunday

15. April 

Lineup:
Mia Bodet 1. Geige
Simon Goff 2. Geige
Shasta Ellenbogen Viola
Marie Claire Schlameus Cello

Programm:
Mia Bodet 
Stravinsky
Borodin

Borodin, Quartett  #2, dritter Satz, Auschnitt – volle Performance hier

Bodet, Quartett, Auschnitt 

Bleibt auf dem Laufendem! Meldet euch für unseren Newsletter an.

newsletter

folgt uns